Blog

Kreuzgang GNM 

Der Kreuzgang im GNM – vor den Bauarbeiten

Leider ist der Kreuzgang im Germanischen Nationalmuseum wegen der Bauarbeiten für das Tiefdepot zur Zeit nur bei Kunstlicht zu bewundern. Offenbar wird das durch den Baustopp auch noch eine Weile so bleiben.
Ich hatte allerdings vor dem Start der Arbeiten die Gelegenheit, dort ein interaktives Panorama zu machen und kann den Gang im schönsten Tageslicht zeigen.

Auf das Bild klicken und das Pano öffnet in einem neuen Fenster.
Man kann die Panoramen auch im Vollbild ansehen, in der Navigationsleiste das ganz rechte Symbol klicken.

 

 

Durch die Wüste 

In den Dünen…

… von Maspalomas, Gran Canaria

 

 

Manchmal hilft Erfahrung ja doch, jedenfalls bei der Neubearbeitung von Panoramen. Außerdem ist es schön, manche Motive wiederzuentdecken…
Hier also die Neuauflage der Dünen von 2008 – in html5.

Auf das Bild klicken und das Pano öffnet in einem neuen Fenster.

Interaktiver Rundgang Bayeux 

Interaktiver Panorama-Rundgang

Hier also der „Rundgang“ durch Bayeux und das „Le Tardif“ Noble Guest House mit interaktiven, miteinander verlinkten Panoramen.

 

 

 

 

 

 

 

Um in das nächste Panorama zu kommen, die Fadenkreuze im Panorama anklicken, dann öffnet ein neues Fenster mit dem Panorama.

In den Panoramen die Marker anklicken und es öffnet sich ein weiteres Panorama.

html 5 Version: (made for Apple devices, including gyroscope effect – you can navigate via turning your iPhone or iPad)
(Click on link or on preview picture)

 

 

Bayeux, die Kathedrale 

Die Kathedrale von Bayeux bei Tag und Nacht Fast schon zu schön ist die Kathedrale von Bayeux bei Nacht beleuchtet – sie gefällt mir bei Tag eigentlich besser… Aber der Abendhimmel war dann doch zu schön, um ihn nicht zusammen mit der Kathedrale zu fotografieren.   html 5 Version: (made for Apple devices, including gyroscope […]

Le Tardif Noble Guest House 

Le Tardif in Bayeux Das „Le Tardif Noble Guesthouse“ ist ein Herrschaftshaus aus dem 17.Jhdt. mitten in Bayeux, nur wenige Minuten von der Kathedrale und dem Museum, in dem der berühmten Wandteppich untergebracht ist, entfernt. Hier kann man in den Räumen schwelgen und bekommt einen Eindruck vom Luxus dieser Zeit. Viele Besucher bleiben nur 1 […]

Rolls Rocky Panorama Interzoo 2012 
 

Rolls Rocky, snacks, food, gifts for your pet

Panorama of the Rolls Rocky booth at the „Interzoo“ 2012 in Nuremberg.

html 5 Version: (made for Apple devices, including gyroscope effect – you can navigate via turning your iPhone or iPad)
(Click on link or on preview picture)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

There is a Flash Version fallback for Browsers or devices which doesn´t support html5 (older Opera-Versions)

Tiergesundheitszentrum Lahr 

Internetauftritt des TGZ Lahr Am letzten Septemberwochenende fotografierten wir für den Relaunch der Website des Tiergesundheitszentrums Lahr Panoramen, Dokumentation und Impressionen. Das TGZ Lahr ist im Südwesten eine der wenigen Kliniken, in dem Pferde-OPs durchgeführt werden können. Zudem gibt es neben einer Reithalle aus der Wilhelminischen Zeit auch Trabgang und -kreis, wo die Pferde nach […]

Eröffnung Nürnberger Weihnachtsmarkt 

Eröffnung Christkindlesmarkt in Nürnberg Diese Jahr hatte ich die Gelegenheit, die Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarktes aus dem 5.Stock eines Hauses gegenüber der Frauenkirche zu sehen und natürlich zu fotografieren. Es waren – laut Presse und Tagesschau rund 20.000 Besucher da. Der Hauptmarkt war voll, wie zu besten „Blaue Nacht“ und Bardentreffen-Zeiten. Ich war froh, weit […]

Weihnachtskalender 2010 

Panoramen im Weihnachtskalender Für den diesjährigen Weihnachtskalender gabs mal was ganz Neues: Pamoramen, die von der Fotografie in eine Bleistiftzeichnung übergehen, inspiriert vom ersten Video der Band „Aha“ zum Song „Take On Me.“ Einige Versuche bei der Bildbearbeitung waren nötig, um diesen Effekt zu erreichen.        

Messe Nürnberg 

Neuer Eingangsbereich der Messe Nürnberg Der imposante neue Eingangsbereich der Messe Nürnberg als 360 grad Panorama – zum Herumdrehen und Zoomen!

Events 

Interaktive Panoramen von Konzerten

[singlepic id=168 w=568 h=351 float=]

Die interaktiven Panoramen sind auch zur Eventfotografie geeignet. Der Betrachter fühlt sich wie mitten im Geschehen. Hier Beispiele von einem Country-Music Konzerts.

Wheel_Country_Pano_02

 

 

 

 

TexasRadio_Pano_03a

 

 

 

 

TexasRadio_Pano_02a

 

 

 

 

TexasRadio_Pano_04

Nürnberg im Schnee 

Schnee zum Christkindlesmarkt Wann gab es in den letzten Jahren schon einmal Schnee vor Weihnachten? Also bin ich trotz sibirischer Temperaturen am letzten langen Samstag vor Heilig Abend in die Stadt zum „Panografieren“…  Da am Sonntag das Wetter noch besser war, hab ich mir das Erlebnis gleich nochmal gegeben. So ist sogar für einen „abgebrühten“ […]

Eine seltene Gelegenheit 

Eine ungewöhnliche Perspektive

Im Juni bekam ich vom Leiter des Stadtmuseums Fembohaus, Herrn Käs, die seltene Möglichkeit, ein Panorama über den Dächern von Nürnberg aus außergewöhnlicher Perspektive zu erstellen: Aus dem „Gutzloch“ im Dachfirst des Fembohauses.

Zwei Stockwerke höher als das hölzerne Statdmodell, unter Dachbalken hindurch und eine sehr schlichte Holzleiter hinauf brachten mich zur Dachluke im First. Das Stativ klemmte ich in die Zwischenräume der Lukenführungen. So konnte ich auch die Klappen der Luken schließen, um mehr „Boden“ im Panorama zu haben und den Kopf aus dem Bild zu bekommen. Zumindest für Kamera und Stativ ein „abenteuerlicher“ Standort.

Fembo_Gutzloch

 

 

 

 

Verschwitzt und mit vor Anstrengung zitternden Beinen, aber begeistert kletterte ich danach wieder herunter. Die Anstrengung hatte sich aber – wie man sehen kann – gelohnt. Wer bekommt Nürnberg sonst so zu sehen!

Der einzige Wermutstropfen: Der (natürlich verhüllte!) Sinnwellturm befindet sich direkt hinter dem Schornstein des Nachbarhauses! Aber vielleicht bekomme ich noch einmal die Genehmigung, dann habe ich auch dafür eine Lösung parat!

Geschützt: Neues Museum Nürnberg 

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

Interaktive Panoramen für Immobilienmakler 

Interaktive Panoramen und Panoramafotos von Immobilien

Interaktive Panoramen oder auch Panoramafotos sind perfekte Medien, um Immobilien darzustellen. Als Makler ersparen Sie sich Ortstermine, wenn sich Interessenten schon vorab gut über das Objekt informieren können – und damit Zeit, dringlichere Angelegenheiten zu erledigen.

Trendstudie von Planet Home

Planet Home, einer der großen Dienstleister im Bereich Vermittlung und Finanzierung von Wohnimmobilien hat schon 2007 in einer Trendstudie festgestellt, dass sich drei Viertel der potentiellen Käufer virtuelle Panoramarundgänge als Entscheidungshilfe wünschen. Mit den virtuellen Rundgängen können sich die Interessenten ein besseres Bild über Lage der Immobilie und die Größe der Räumlichkeiten machen. Insofern helfen die interaktiven 360° Grad Panoramen sowohl dem Kunden als auch dem Vermittler.

Die Trendstudio von Planet Home als .pdf:

Panoramarundgang_gewuenscht.pdf

http://www.planethome.de/

 

 

Objekt- und Architekturfotografie vom Profi 

 

Ein Profi hat eine professionelle Kamera, Weitwinkelobjektive und Stativ – aber vor allen Dingen das Know How, um ein Objekt informativ und werbewirksam aufzunehmen. Bilder mit der Handykamera oder auch der Westentaschen-Casio sind im Zeitalter von „Immowelt“ und Co. nicht zeitgemäß – die Konkurrenz ist groß, warum sich nicht schon mit professionellen Fotos hervorheben? – die sind nämlich nicht so teuer, wie Sie vielleicht denken…  Auf jeden Fall günstiger als Ihre Arbeitszeit und so gut wie das Erscheinungsbild, dass Ihre Firma Kunden gegenüber abgeben sollte.

Hier ein paar Beipiele, wie Immobilienfotos aussehen könnten:

[nggallery id=12]

Interaktive Panoramen

Interaktive Panoramen sind natürlich perfekt, um einen räumlichen Eindruck Ihres Objekts zu vermitteln – der Betrachter hat den Eindruck, er steht selbst in den Räumlichkeiten. Besonders, wenn der Vollbildbutton betätigt wird, und das Panorama den kompletten Computermonitor ausfüllt!

Die Navigationsleiste kann Ihren Wünschen entsprechend angepasst werden und auch Ihr Logo kann integriert werden – aber auch der Grundriss des Objekts!

Hier zwei interaktive Panoramen von Innenräumen:

SandraB


PanitzKüchen_02

Weitere Beispiele auf den Seiten „Architektur“ und „Innenarchitektur.“

Virtuelle Rundgänge

Am allerbesten zeigen natürlich virtuelle Rundgänge ein Objekt. Hier ein interaktiver, virtueller Rundgang durch ein Haus. Mithilfe eines Grundrisses zum Ausfahren können sich Betrachter durch die Räume bewegen und wissen immer, wo sie sich gerade befinden. Natürlich ist die Navigationsleiste interaktiv „selbsterklärend.“  Weitere Informationen (Maße, Umgebung und andere Infos) können  auch in das „i“ -Infofenster aufgenommen werden.

Virtueller Rundgang durch ein Haus

Dach der Lorenzkirche Nürnberg 

Auf und unter dem Dach der Lorenzkirche

Nürnbergs Sehenswürdigkeiten liebe und bewundere ich. Daher war ich aufgrund eines Zeitungsartikels Feuer und Flamme: Es gab die Möglichkeit, an Samstag Nachmittagen im August die Restaurationsarbeiten unter und auf dem Dach der Lorenzkirche anzusehen. Die Vorstellung, zusammen mit zahlreichen weiteren Neugierigen während einer Führung Panoramaaufnahmen zu erstellen, war allerdings eher unrealistisch. So erkundigte ich mich bei Pfarrerin Bammessel, ob es möglich wäre, zum Zwecke der Panoramafotografie alleine zum Dach zu kommen.

Kurz vor dem Abbau des Innengerüstes in der Lorenzkirche bekam ich die Genehmigung, dort interaktive Panoramen zu erstellen. Frau Pfarrerin Bammessel gab das Einverständnis am 12.August – und am 14.August Vormittags war es dann soweit…

Der Restaurator Herr Holter und Herr Stumpf von der Firma Monolith Bildhauerei und Steinrestaurierung GmbH in Bamberg waren so freundlich, mich unter und auf das Dach von St.Lorenz zu begleiten und Herr Stumpf gab mir darüber hinaus interessante Informationen über die Restaurierungsarbeiten an der Lorenzkirche in der Vergangenheit und heute. Beim Aufstieg über das Gerüst war ich allerdings froh, mich an Stativ und Kamera festhalten zu können.

Durch die Schwingungen des Holzbodens auf dem Gerüst im Kirchenschiff waren die Belichtungszeiten so lange, dass ich den Boden nicht fotografieren konnte, deshalb sind die Aufnahmen hier „ohne Boden.“

Hier die Ergebnisse meiner „Exkursion.“

(Zum Ansehen der Panoramen auf die Vorschaubilder klicken, es öffnet ein Überlagerungsfenster. Ein Klick auf das quadratische Symbol aktiviert die Bildschirmfüllende Darstellung.

Zum einfachen Navigieren im Bild mit gedrückt gehaltener Maustaste im Bild “ziehen.” Für die “Zeichenerklärung” kurz mit der Maus über den Symbolen der Navigationsleiste unten verweilen.)

Lorenzk_Gewölbe01Auf dem Innengerüst im Ostchor (1). Die Metallstange ist die Befestigung für den Engelsgruß.

 

 

 

Lorenzk_Gewölbe02Auf dem Innengerüst im Ostchor (2). Hier sieh man gut die Glasarbeiten des Fensters. Ein Teil des Fensters liegt unter der Leiter weiter rechts im Bild.

Lorenzk_DachAussen01Auf dem Dach am östlichen Ende des Kirchenschiffs

Lorenzk_DachInnen01Im Dachstuhl des Ostchors (1)

Lorenzk_DachInnen02Im Dachstuhl des Ostchors (2). Die Zahnradmechanik im  Vordergrund dient zum Herablassen des Engelsgrußes.

Lorenzk_DachAussen02Auf dem Dach der Nordseite

Meinen herzlichen Dank an Pfarrerin Bammessel für diese Gelegenheit, die sicher selten ein Nürnberger bekommt, Herrn Holter und Herrn Stumpf. Mein besonderer Respekt gilt den (für mich überraschend) jungen Steinmetzen der Firma Monolith, die in schwindelnder Höhe ihre schwierige Arbeit verrichten.

Virtueller Rundgang Sheraton Hotel 

Virtueller Rundgang durch das Sheraton Hotel Salobre, Gran Canaria

Rundgang durch das Sheraton SalobreDer virtuelle Rundgang durch das Sheraton Hotel „Salobre“ bietet dem Betrachter einen umfassenden Eindruck über die Highlights des Hotels. Der Sunset Pool im 11.Stock des Hotels ist dabei das Vorzeigeobjekt. Das Hotel, das in einem Tal mit Golfplatz etwas abseits der „Bettenburgen“ von Maspalomas im Hinterland liegt, ist sicherlich auch in der „Sheraton“-Kette eines der Prunkstücke mit allen Annehmlichkeiten, die das betuchteren Gastes Herz begehrt. Ich durfte hier während einer Fotoproduktion weilen und habe mich sehr wohl gefühlt. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch die Genehmigung zu den Panoramen erhalten.

Navigation in den virtuellen Rundgängen

Um vom einen Bereich in den anderen zu kommen, beachten Sie bitte die im Panorama „schwebenden“ Marker. Beim Klick darauf wird ein neues interaktives Panorama geladen und Sie befinden sich in einem anderen Bereich des Hotels. Besonders beeindruckend wirkt der Rundgang natürlich nach einem Klick auf den „Vollbildbutton“ ganz rechts in der Navigationsleiste, der das Panorama bildschirmfüllend anzeigt. Aber die Navigationsleiste gibt beim Verweilen über den (vielleicht nicht für jeden selbsterklärenden) Buttons ihre „Geheimnisse“ preis.

süd.stadt.bad 

süd.stadt.bad

Hier finden Sie die Präsentation der Panoramen vom süd.stad.bad.

SüdstadtBad_HalleSchwimmhalle

(bei Klick auf das Vorschaubild wird das interaktive Panorama angezeigt.)

Navigation

In den Panoramen bewegt man sich mit gedrückt gehaltener Maustaste und zieht die Maus in die gewünschte Blickrichtung. Bitte die Navigationsleiste unten beachten! Zum “Zoomen” in das Bild das “+” bzw. das “-” Symbol drücken. Automatische Drehung ein- oder abschalten mit dem kreisförmigen Symbol. Das quadratische Symbol wechselt in den bildschirmfüllenden Modus, d.h. das Panorama nimmt den gesamten Monitor ein. Zurück zur normalen Ansicht entweder das Symbol nochmals klicken oder die “ESC” Taste drücken.

Alle Symbole zeigen zudem beim Verweilen darauf mit dem Cursor Erklärungen an.

SüdstadtBad_KinderKinderbereich

SüdBad_Sauna_01NEUSauna mit Aussenbereich

SüdBad_AussenAussenbereich der Sauna

Weitere Darstellungsmöglichkeiten:

Natürlich können die Belichtungen auch zu einem druckbaren Großpanorama ausgegeben werden. So hat das komplette, „ausgebreitete“ 360° Grad-Panorama knapp 200 MB (gut 11.000 px) und wäre druckbar bis etwa 10 m Breite. Aufgrund der Projektionsweise entstehen zwangsläufig gekrümmte Linien. Ausschnitte sind aber auch architektonisch korrekt möglich (bei kleinerer Dateigrösse).

 

Panoramen der Museen der Stadt Nürnberg 

Panoramen der Museen der Stadt Nürnberg

Im Zuge des Relaunchs der Webseiten der Museen sind die Panoramen dort nicht mehr zu sehen, aber hier:

Ansehen der Panoramen

Zum Ansehen der Panoramen auf die Vorschaubilder klicken, es öffnet ein Überlagerungsfenster. Zum Stoppen der Drehung auf den Button rechts in der Navigationsleiste klicken. Zum einfachen Navigieren im Bild mit gedrückt gehaltener Maustaste im Bild “ziehen.”

Für die “Zeichenerklärung” bzw. “Legende” kurz mit der Maus über den Symbolen der Navigationsleiste unten verweilen.

museumsstr_stadtMuseumsstrasse, Museum Industriekultur

 

 

 

indkultur_thumbMuseum Industriekultur, Motorradstrasse

 

 

 

spielz2_thumbSpielzeugmuseum, Abteilung „Metall“

 

 

 

spielz_thumbSpielzeugmuseum, Abteilung Puppen

 

 

 

dokuz1_thumb
Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Foyer

 

 

 

dokuz2-thumb

Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Raum 9

 

 

 

hirs_thumbTucherschloss, Hirsvogelsaal

 

 

 

 

dokuz2-thumbDokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Innenhof

 

 

 

schoeneszimmer_stadtwpSchönes Zimmer des Pellerhauses, Stadtmuseum Fembohaus

 

 

 

stuckdeckenhalle_stadtwpBarock-Vestibühl, Stadtmuseum Fembohaus

 

 

 

DuererhausThumbAlbrecht-Dürer Haus, „Wanderer-Zimmer“

 

 

 

 

GartenTucherschl Garten des Tucherschlosses

Panoramen der 10.Blauen Nacht 

Panoramen und interaktive Panoramen in der „Blauen Nacht“ in Nürnberg
garten-tucherschloss

Natürlich war ich auch in der 10.Blauen Nacht in Nürnberg am 23.Mai unterwegs. Die Stimmung war relaxt, das Wetter sehr angenehm. Die Installationen waren durchwegs beeindruckend und unterhaltsam und trotz der 130.000 Besucher kam nirgends Streß auf.

Flash-Panorama im Garten des Tucherschlosses, 10.Blaue Nacht Nürnberg, Mai 2009

Allerdings kostet die Arbeit (nicht zuletzt die Schlepperei von Kamera und Stativ mit Panoramakopf eine Menge Energie und die Fotografie von mindestens 24 Einzelbildern auch soviel Zeit, dass an einen umfassenden fotografischen Eindruck nicht zu denken war. (mehr …)

Eine Oberbayern Rundreise (3) 

…oder: “Gott mit Dir, Du Land der Bayern.”

Weiter auf dem Tatzelwurm

Und weiter gings, auf kurvenreicher Strasse dem Himmel immer näher.

Tatzelwurm_02Am Tatzelwurm, Seebach mit Blick zum Brünnstein

 

 

 

Hier war die Panoramafotografie regelrechter Frühsport. Am steilen Hang im nassen Gras Halt zu finden für meine „TaiChi-Übungen“ war gar nicht so einfach – und die „Bodenbelichtung“ war schon fast abenteuerlich. Verwunderlich, das kein Schwein guckte.

Tatzelwurm_03Tatzelwurm, Blick zum Sudelfeld

 

 

 

Die Gegend kannte ich bisher nur im Winter, fast schon erschreckend, die kahlen Parkplätze, blanker Schotter neben kahlen Wiesen. Man hat fast das Gefühl, das Gras hat sich hier seit dem Winter noch immer nicht erholt.

Am Spitzingsee

Hier fühle ich mich ja richtig heimisch, habe schon Stunden in der Schlange am Lift verbracht, musste als Kind mit meinen Eltern unwillig Bergtouren absolvieren und erinnere mich voller Grauen dran – aber nicht ohne etwas Sentimentalität. Trotzdem bin ich froh, durch Kamera und Stativ ein Alibi dafür zu haben, möglichst nahe an die Motive heranfahren zu können. Den Parkplatz am Spitzingsattel „erkaufe“ ich mir mit einem Weißwurstfrühstück.

Spitzing_02Spitzingsee, Blick auf das Südwestufer

 

 

 

Weiter zum Schliersee

Noch mehr zurück in die Vergangenheit! Hier verbrachte ich seit meinem 4. oder 5.Lebensjahr nahezu jährlich den Winterurlaub mit meinen Eltern, fuhr Ski und Schlittschuh, spielte Tischtennis und feierte Silvester. Hier war ich sogar mal im Sommerurlaub…

Schliersee_01Schliersee, vom See aus, wirklich!

 

 

 

(„Schaut“ runter, am besten im Vollbildmodus, dann spürt ihr förmlich das kalte Wasser!)

Schliersee_03Und der Blick nach Westen von der Weinbergkapelle

 

 

 

(hier war ich selbst als Kind noch nie)
Man merkt halt oft spät, was man so versäumt hat…

Inzwischen wurden die Temperaturen sommerlich und ich und ich machte mich auf in Richtung Hopfenland Hallertau.

Im Hopfenland

Hallertau (oder auch Holledau) ist den Meisten aus dem Verkehrsfunk auf ihrem Weg nach Süden bekannt. Ich wollte mich dort etwas näher umsehen, denn durch eine Freundschaft in der Gegend von Wolnzach hatte ich schon einen kurzen Eindruck der Landschaft bekommen können. Ich war fasziniert von der Gegend kurz vor München, deren sattes grün des Hopfen den sanften Wellen der Landschaft folgt, aber die viele Leute scheinbar nur bei der Vorbeifahrt zu sehen bekommen. Ich wollte sehen, ob ich diese Eindrücke in Panoramafotos festhalten konnte.

Hopfen_01Hopfenanbau bei Gebrontshofen, Nähe Wolnzach

 

 

 

Hopfen_02Hopfen bei Wolnzach

…zum Abschluß

Der Heimweg war dann ermüdend. Der Tag war lang gewesen, der Verkehr zwischen Irschenberg und Pfaffenhofen dicht und wurde nach Ingolstadt noch dichter. Meinen ursprünglichen Plan, am Abend noch Eichstätt zu besuchen, ließ ich fallen und fuhr heim.

Die Auswahl meiner Route und der Motive ist natürlich sehr subjektiv und war überdies teilweise auch vom Wetter bestimmt. Die Gedenkstätte in Dachau hätte ich gerne besucht, ebenso Burghausen. Ein längerer Aufenthalt am Ufer und den Inseln des Chiemsees wäre genauso interessant gewesen wie ein Besuch im westlichen Oberbayern.

Aber als Nürnberger – und Franke, kann ich doch die Schönheit dieses Landes und dieser Region würdigen und fühle mich hier ebenso zuhause wie in unserer schönen Stadt. Es war ein anstrengender aber auch sehr schöner Ausflug. Auf eine Fortsetzung freue ich mich schon heute.

Eine Oberbayern Rundreise (2) 

…oder: “Gott mit Dir, Du Land der Bayern.”

In die Berge…

Durstig und verschwitzt, aber sehr zufrieden mit den fotografierten Panoramen nahm ich am Nachmittag wieder die Weiterreise auf.

Ich wollte Richtung Chiemsee nach Seebruck. Die Fahrt dauerte länger als gedacht und als ich ankam war ich von Wasserburg noch so gefangen, dass ich kein überzeugendes Motiv für ein 360grad Panorama fand. Dafür ein Café mit prima Kuchen und kalter Apfelschorle. Zudem waren die Wolken hartnäckig und verdarben etwas meine Motivation, noch länger nach einem Plätzchen mit Schilf und Seeblick für ein Panorama zu suchen. So fuhr ich in Richtung Berge, nach Ruhpolding. HIer wurde es dann aber richtig wolkig und ich fing an, schon etwas mit dem Schicksal zu hadern.

Beim Biathloncenter sah´s dann doch mal hoffnungsvoll aus, und ich baute Kamera und Stativ auf. Aber es kam nur zur üblichen „April, April“ Aktion der Sonne. Dafür gibt´s an dieser Stelle ein „HDR“-Panoramafoto, die Wolkenstimmung kann sich jedenfalls sehen lassen!

Ruhpolding2abei Ruhpolding

Reit im Winkel

Mein nächstes Ziel sollte Reit im Winkel sein. Rosi Mittermeier spukt im Kopf herum, während ich durch idyllische Umgebung meine Fahrt fortsetze. Die Wolken werden zwar wieder weniger, leider aber nicht überzeugend. Am Löden- und Weitsee fahre ich schweren Herzens vorbei, da weder ein Parkplatz, noch genug blauer Himmel in Sicht ist. Und dann – das malerische Reit im Winkel. Ich suche mir einen Platz für ein Panorama. Wunderbare Abendstimmung, guter Blick aufs Dorf – alles ist bereit, dann kommt doch wieder eine Wolkenfront, und ich packe entnervt zusammen und beschließe, abendessen zu gehen.

Nachdem die Laune mit vollem Magen wieder besser ist, beschließe ich nach Einbruch der Dunkelheit nochmal mit Kamera und Stativ loszuziehen. Und das hat sich dann auch gelohnt…

ReitImWink_NachtReit im Winkel

ReitImWink_Nacht_02Reit im Winkel

Am nächsten Morgen bin ich schon um 6 Uhr auf den Beinen. Trotz bester Aussichten hält sich zäher Nebel zwischen den Bergen und dann muß natürlich noch ne grosse Wolke vor der aufsteigenden Sonne sein. So warte ich auf mein Licht um mein 360grad Panorama machen zu können bis 7 Uhr. Aber dann…

ReitImWink_01Beim Oberschmied

Durch Österreich und das Inntal

Am Walchsee vorbei, teilweise durch strahlenden Sonnenschein und dann wieder dichten Nebel fuhr ich hinunter ins Inntal. Ich wollte über den Tatzelwurm nach Schliersee. Und endlich hielt auch der Morgen, was der Wetterbericht versprochen hatte.

Tatzelwurm_01Am Tatzelwurm, am Fuß des Brünnsteins

Eine Oberbayern Rundreise (1) 

Eine Oberbayern-Rundreise…  …oder: „Gott mit Dir, Du Land der Bayern.“

Zum Zweck einer Kundenpräsentation wollte ich im Mai zwei Tage eine Panoramatour durch Oberbayern unternehmen. Es war gar nicht so einfach, bei unserem sehr wechselhaften Wetter zwei geeignete Tage zu finden, die auch wettertechnisch für Panoramafotos erfolgversprechend waren. Für den 19./20.Mai sah es dann ganz gut aus. Ich machte mich – wegen des Lichts – um 5 Uhr morgens auf den Weg und wollte zunächst Richtung Mühldorf und Wasserburg. Leider begann der Tag wider Erwarten doch mit ordentlich Wolken.

Mühldorf am Inn

Glücklicherweise waren dann, angekommen in Mühldorf am Inn doch noch – neben viel Wolken – etliche sonnige Abschnitte zu erwarten.

Mühldorf_01Mühldorf am Inn, Stadtplatz

 

 

 

Für interaktive 360grad Panoramen, die aus 25 Einzelfotos zusammengesetzt werden, wurden die drei Panoramen dann aber doch ein ordentliches Geduldsspiel… (mehr …)

Besuch in Iphofen 

Iphofen in Weinfranken im Frühjahr

An einem der ersten schönen Frühlingstage machte ich mich auf, das schöne Iphofen in „Wein“franken zu besuchen. Der Gasthof  „Goldenen Krone“ am Iphofener Marktplatz ist mir schon seit geraumer Zeit bekannt und ich führte ein nettes Gespräch mit Frau Roßkopf.

Das schönen Wetter bot aber die Gelegenheit, auch Panoramen zu fotografieren. So entdeckte ich unter anderem zwei schöne, mittelalterliche Stadttore an der durchgehend erhaltenen Stadtmauer.

Iph_StadttorOstIphofen, Einersheimer Tor

Iph_StadttorNordIphofen, Rödelseer Tor

Wochenende in Berlin 

Interaktive Panoramen und Panoramafotos aus Berlin

Die Hauptstadt ist immer eine Reise wert! Diesmal mit Kamera, Panoramakopf und Stativ – kein leichtes Gepäck. Und das alles auch noch mit dem ÖPNV!

PotsdamerPlatzPotsdamer Platz – das UFO im Niemandsland

 

 

 

 

SonyCenterSony Center – spektakulärer Innenraum (ein HDR-Panorama)

 

 

 

 

KranzlerEckKranzler-Eck – im „alten“ Westen, nahe Kuhdamm und Bahnhof Zoo

 

 

 

 

[nggallery id=14]

Das Holocaust Mahnmal – bedrückend und beeindruckend!

Historischer Rathaussaal 

Der historische Rathaussaal im Rathaus Nürnberg

nuernb_rathsaal_04Der historische Rathaussaal des Nürnberger Rathauses wird das ganze Jahr über für Veranstaltungen genutzt. Zwischen den repräsentativen Empfängen der Stadt Nürnberg kann der Saal auch für private Veranstaltungen gemietet werde.

Der historische Rathaussaal in Nürnberg war der Schauplatz des Friedensmahls 1649 anläßlich des Westfälischen Friedens nach dem 30-jährigen Krieg. Das Mahl ist auch das Vorbild für die „Friedenstafel“ heute. (Siehe auch den Link: http://www.menschenrechte.nuernberg.de)

Mein Dank an Frau Gagel, die mir Anfang des Jahres für das interaktive Panorama die Tür öffnete. Bei dieser Gelegenheit durfte ich auch vom mittleren Turm des Rathauses das Panorama von der Altstadt machen.

(Bitte auf die Vorschaubilder klicken, um eine vergrösserte Darstellung zu sehen.)

[nggallery id=4]

 
google9fa920a74af19613